Erhöhung der Fachkraftquote in Kindertageseinrichtungen

EUROPÄISCHER SOZIALFONDS 2014-2020
REACT- EU 2021-2023

Erhöhung der Fachkraftquote in Kindertageseinrichtungen
Förderaktion 16

Ziel der Bayerischen Staatsregierung ist es, herkunftsbezogenen Benachteiligungen von Kindern gegenzusteuern. Dies gilt nicht nur bezogen auf die familiären Lebenslagen, sondern auch auf die Auswirkungen einer strukturell benachteiligten Wohnumgebung. Ziel dieser Förderung ist es daher, Benachteiligungen, die aus unterschiedlichen strukturellen und finanziellen regionalen Gegebenheiten in den Gemeinden entstehen und sich im frühkindlichen Bildungs- und Betreuungsbereich niederschlagen, entgegenzuwirken.
Durch die Zuwendung im Rahmen dieser REACT-EU Förderaktion 16 unterstützt das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales zusätzlich zur gesetzlichen Förderung im Rahmen des BayKiBiG Kindertageseinrichtungen in Gemeinden, die von besonderen struktureller und finanzieller Härte betroffenen Gemeinden, die Stabilisierungshilfen nach Art. 11 BayFAG vom Freistaat erhalten.

Gefördert wird die Beschäftigung von zusätzlichem pädagogischem Personal (Fach- und Ergänzungskräfte) entsprechend der qualifikatorischen Vorgaben für Fach- und Ergänzungskräfte in staatlich geförderten Kindertageseinrichtungen nach § 16 AVBAyKiBiG.

Die zusätzliche Beschäftigung kann dabei sowohl im Rahmen einer Neuanstellung als auch einer vertraglich vereinbarten Stundenerhöhung in Kindertageseinrichtungen erfolgen. Förderfähig ist bei gleichbleibender Zahl der anrechenbaren Arbeitsstunden des pädagogischen Personals auch eine Verbesserung der Fachkraftquote. Die zusätzlichen Personalressourcen sind zur Sicherstellung und Verbesserung der Qualität in den Einrichtungen einzusetzen, insbesondere im Rahmen der kindbezogenen Förderung, der pädagogischen Gruppenarbeit sowie einer intensivierten Elternarbeit.

Das Team der Kindertageseinrichtung in Kirchenpingarten wird mit zusätzlichen Stunden einer unserer Kinderpflegerinnen unterstützt.

Nachruf Georg Reichenberger

Erste Satzung zur Änderung der Satzung . . .

. . . zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts 

Vom 31. Mai 2022

Aufgrund Art. 20 a Abs. 1 Satz 2 und Abs. 2, 23, 32, 33, 34 Abs. 2 und 4, 35 Abs. 1 Satz 2, 40, 41, 88 und 103 der Gemeindeordnung erlässt die Gemeinde Kirchenpingarten folgende

Erste Satzung zur Änderung der Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts

§ 1
Die Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts vom 08. Mai 2020 (veröffentlicht im Amtlichen Mitteilungsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg vom 03. Juni 2020, Nr. 06/2020) wird wie folgt geändert:

§ 5
Weitere Bürgermeister und Bürgermeisterinnen erhält folgende Fassung:
„Der /Die zweite und dritte Bürgermeister/Bürgermeisterin ist/sind Ehrenbeamte/r.“

§ 2
Diese Satzung tritt am 1. Juni 2022 in Kraft.

Weidenberg, 31. Mai 2022

Markus Brauner
Erster Bürgermeister

Fahrzeugweihe Freiwillige Feuerwehr Kirchenpingarten



Die Fahrzeugweihe des neuen HLF 20 begann am 7. Mai 2022 um 18:30 Uhr beim Feuerwehrhaus mit einem Vorabendgottesdienst mit anschließender Fahrzeugweihe. Pfarrer Forster und Pfarrer Daum segneten gemeinsam das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20.

In seiner Rede begrüßte Bürgermeister Markus Brauner die Ehrengäste, Kreisbrandinspektorin Kerstin Schmidt, Kreisbrandmeister Kristijan Pauthner, Pfarrer Forster, Pfarrer Daum, Altbürgermeister Klaus Wagner, die Gemeinderäte und Feuerwehren aus der Nachbarschaft.



Er übergab das Fahrzeug an die Feuerwehr Kirchenpingarten. Der erste Kommandant Josef „Felix“ Scherm erhielt als symbolisches Zeichen einen übergroßen Schlüssel. Zur Überraschung und Freude des Kommandanten bekam das Feuerwehrauto den Namen Felix.

Das neue Fahrzeug dient als Ersatz für das alte HLF8 Baujahr 1994, welches an die Feuerwehr Lienlas als Ersatzfahrzeug geht.

Die Gesamtauftragssumme für dieses Fahrzeug beläuft sich auf 337.522 €, nach Abzug der Förderungen von Regierung und Landkreis bleibt für die Gemeinde Kirchenpingarten ein Eigenanteil von 162.622 €.

Danach zog die Festgesellschaft in das Feuerwehrhaus ein. Das Feuerwehrfest wurde durch die Blasmusikanten von den Original Oberfranken in einem würdigen Rahmen unterhalten.

Pfingstferien Kindertageseinrichtung

Die Kindertageseinrichtung der Gemeinde Kirchenpingarten bleibt von
Samstag, 11. Juni 2022 bis einschließlich Sonntag, 19. Juni 2022 geschlossen

Sportfest SSV Kirchenpingarten

SSV-Sportfest vom 01.07.2022 - 03.07.2022
Fr. 01.07.2022: Italienischer Abend
Sa. 02.07.2022: Lebendkickerturnier
So. 03.07.2022: Charitylauf 

Frankenpfälzer Bühne e.V. - Generalversammlung

Einladung zur Generalversammlung mit Neuwahlen am Freitag, 10.06.2022 um 19:30 Uhr im Gasthaus Deubzer in Fuchsendorf 

Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung durch den Vorstand
2. Bericht des Schriftführers
3. Bericht des Vorstandes
4. Bericht des Kassiers / Rechnungsprüfers
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Neuwahlen
7. Wünsche und Anträge

KiTa Kirchenpingarten - die Tiere sind los

Die Kinder der KiTa Kirchenpingarten beschäftigen sich aktuell mit dem Thema Tiere. Beginnend mit Hund und Katze über Schafe und Elefanten hin zu Schildkröten und Frosch. Der Lebensraum und alles, was man zu den Tieren wissen muss, wird genau untersucht und besprochen. Die Kinder sind sehr interessiert und bringen viele Dinge aus dem täglichen Leben mit ein. Was fressen die Tiere, wo leben die Tiere und was machen sie eigentlich den ganzen Tag? Diese Fragen werden geklärt. Passend zum Thema wird gemalt, gebastelt und allerlei Kreatives angeboten.



Natürlich hat uns auch schon ein Tier besucht. Unsere Patricia brachte ihren Pudel „Hermine“ mit. So konnten die Kinder aus nächster Nähe einen echten Hund erleben. Hermine hat es auch gefallen in der KiTa in Kirchenpingarten.

Um das Thema Frosch richtig erklären zu können, gingen die Vorschulkinder mit Eimern bewaffnet zum Dorfweiher, um dort Kaulquappen zu fangen. Diese werden jetzt in der KiTa beim Wachsen beobachtet. Sie verändern sich täglich und irgendwann haben wir kleine Frösche, die natürlich wieder in ihren natürlichen Lebensraum zurückdürfen. 

Erlass der Einbeziehungssatzung „Hofäcker II“ . . .

. . . gemäß § 34 Abs. 4 Nr. 3 Baugesetzbuch (BauGB) im Bereich der Fl. Nrn. 226 (TF) und 227 (TF) alle Gemarkung Kirchenpingarten;

Bekanntmachung der Öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat Kirchenpingarten hat in seiner Sitzung am 13.12.2021 den Erlass der Einbeziehungssatzung „Hofäcker II“ gemäß § 34 Abs. 4 Nr. 3 Baugesetzbuch (BauGB)
im Bereich der Fl. Nrn. 226 (TF) und 227 (TF), beide Gemarkung Kirchenpingarten beschlossen. In der öffentlichen Sitzung am 04.04.2022 wurde der geänderte Entwurf gebilligt und die erneute Durchführung der öffentlichen Auslegung und gleichzeitige Anhörung der betroffenen Träger öffentlicher Belange beschlossen.


Geltungsbereich (nicht maßstabsgetreu)

Durch die Einbeziehungssatzung soll eine städtebaulich sinnvolle Abrundung erfolgen.

Von einer frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB wird nach § 34 Abs. 6 BauGB abgesehen.

Der Entwurf der Einbeziehungssatzung mit Begründung und Umweltbericht liegt in der Zeit vom

09.05.2022 bis einschließlich 09.06.2022

in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg, Rathausplatz 2, 95466 Weidenberg, zu den allgemeinen Dienststunden öffentlich aus.
Stellungnahmen können während dieser Frist schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift (gebührenpflichtig) abgegeben werden.

Während der Auslegungsfrist können Anregungen zur Bauleitplanung schriftlich oder während der allgemeinen Dienststunden zur Niederschrift vorgebracht werden.

Folgende umweltrelevanten Informationen sind verfügbar: 
• Umweltbericht zur Einbeziehungssatzung
• Stellungnahme Bund Naturschutz in Bayern e. V. Kreisgruppe Bayreuth vom 07.02.2022
• Stellungnahme Landratsamt Bayreuth vom 17.02.2022
• Stellungnahme Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vom 25.01.2022
• Stellungnahme Bayerischer Bauernverband vom 26.01.2022
Die diesen Informationen zugrunde liegenden Unterlagen liegen ebenfalls aus.

Hinweis zum Datenschutz:
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Hinweis zur beschränkten verfahrensrechtlichen Präklusion:
Bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan können nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen unberücksichtigt bleiben (§ 3 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 2 BauGB).

Kirchenpingarten, den 14. April 2022

Markus Brauner
Erster Bürgermeister
Gemeinde Kirchenpingarten

Schließtag in der Kindertageseinrichtung

Die Kindertageseinrichtung in Kirchenpingarten bleibt am
Freitag, 27. Mai 2022 ganztägig geschlossen

Jahreshauptversammlung SSV Kirchenpingarten

Freitag, 20.05.2022, 19:30 Uhr
Jahreshauptversammlung SSV Kirchenpingarten am Sportgelände.
Im Anschluss findet die Jahreshauptversammlung des Förderkreises statt.

Einladung zur Jahreshauptversammlung der FF Kirmsees

Hiermit werden zur Jahreshauptversammlung alle aktiven und passiven Feuerwehrkamerad*innen sowie Vereinsmitglieder der Feuerwehr Kirmsees eingeladen.
Es wird um Erscheinen in Uniform gebeten.

Zeit: 15.05.2022, 10:00 Uhr
Ort: Feuerwehrgerätehaus Kirmsees 

Viel los beim Förderverein der KiTa Kirchenpingarten

Erstmals veranstalteten wir am 3. April eine Ostereiersuche auf dem Gelände des MSC Frankenpfalz. Es waren über 70 Kinder angemeldet und machten sich, zusammen mit ihren Eltern auf die Suche nach den versteckten Ostereiern.

Das Wetter spielte perfekt mit, so dass alle auch noch etwas sitzen blieben. Es gab genug zu essen und trinken für Groß und Klein. Auch einen kleinen „Handmade-Basar“ hatten wir vorbereitet. Es war für alle ein toller Nachmittag. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben.

Am Samstag drauf hielten wir endlich unseren Frühjahrs- & Sommerbasar im Gemeindezentrum. Dieser war wieder sehr gut besucht. Wir hatten eine Menge zum Verkauf und viele Käufer machten sich auf den Weg zu uns. Natürlich durfte auch hier das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Auch hier ein Dank an alle, die uns hierbei unterstützt haben. 

KiTa Kirchenpingarten - der Osterhase war da

Endlich konnten wir wieder eine Osterfeier in der KiTa halten. Es wurden gemeinsam Lieder gesungen und die Ostergeschichte erzählt. Wir schauten auch einen schönen Film über die Ostergeschichte. Die Kinder waren sehr gespannt.
Ob der Osterhase auch in der KiTa etwas versteckt hat? Natürlich – jedes Kind fand ein gefülltes Osternest auf seinem Garderobenplatz. Die Freude war groß und viele der Kinder verabschiedeten sich in die verdienten Osterferien. 

Ausschreibung Schulbusaufsicht (m/w/d)

Die Gemeinde Kirchenpingarten sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Schulbusaufsicht (m/w/d)

im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung.

Die Arbeitszeit beträgt während des Schulbetriebes (Montag bis Freitag) täglich
(außer Ferienzeiten) von 11.00 Uhr bis 11.40 Uhr und von 12:55 Uhr bis 13:25 Uhr.

Für Rückfragen steht Ihnen der Erste Bürgermeister Markus Brauner unter der Telefonnummer 0175 8850355 oder Frau Johanna Subirre von der Personalverwaltung unter der Tel.-Nr. 09278 977-26 zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte telefonisch, schriftlich oder per E-Mail an die
Gemeinde Kirchenpingarten, Rathausplatz 1, 95466 Weidenberg
oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die elektronischen Bewerbungen werden wir spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens löschen. Im Übrigen verweisen wir auf unsere Datenschutzhinweise.

Baugebiet Stockäcker - Vermarktung von Bauparzellen

Die Gemeinde Kirchenpingarten plant die Erschließung und Vermarktung für das Baugebiet „Stockäcker“ mit insgesamt 22 Bauplätzen für Wohnhausbebauung.

Ab sofort ist es möglich sich offiziell um eine der Bauparzellen zu bewerben. Hierfür ist das offizielle Bewerbungsformular der Gemeinde Kirchenpingarten zu verwenden.

Der Kaufpreis ist abhängig von den tatsächlichen Erschließungskosten und kann aktuell noch nicht verbindlich genannt werden. Die endgültige Festlegung obliegt dem Gemeinderat. Nach aktueller Kostenschätzung wird von einem Preis incl. Herstellungskosten von 120,00 € / m² ausgegangen. In den Reservierungsvereinbarungen wird ein Rücktrittsrecht für den Bewerber festgehalten, für den Fall, dass der Kaufpreis einen Betrag von 130,00 €/m² überschreitet.

Das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Bewerbungsformular ist an die Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg, Rathausplatz 1, 95466 Weidenberg oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden.

Die Vergabe der Bauparzellen erfolgt anschließend und obliegt dem Gemeinderat Kirchenpingarten bzw. dem Ersten Bürgermeister. 

Bebauungsplan Stockäcker  |  Bewerbungsformular  |  Übersicht Parzellen


KiTa Kirchenpingarten - Zirkustag statt Faschingsfeier



Leider musste unsere geplante Faschingsfeier aufgrund zu vieler Corona-positiver Kinder in der KiTa ausfallen. Die meisten Kinder waren in Quarantäne oder selbst erkrankt. Da hätte das Feiern einfach keinen Spaß gemacht. Das Motto des Faschings war in diesem Jahr „Zirkus“.

Um den Kindern trotzdem einen Tag mit den großartigen Kostümen zu ermöglichen, machten wir nach den Faschingsferien einfach einen „Zirkustag“. Wir tanzten, lachten, machten Spiele und hatte einfach mal wieder Spaß zusammen. Es waren Löwen, Tiger, Giraffen und noch vieles andere mehr in der KiTa zu Gast.

In der KiTa wird es aber nicht ruhig, am 03.04.2022 veranstalten wir zusammen mit dem Elternbeirat und dem Förderverein eine Ostereiersuche für Kinder der Gemeinde Kirchenpingarten. Am 09.04.2022 findet dann endlich unser Frühjahrs-/Sommerbasar statt.

Ihr seht, in der KiTa Kirchenpingarten wird es nie langweilig.

Neue Mitarbeiterin in der Kita

Bürgermeister Brauner begrüßt Kastner Patrizia, unsere neue Mitarbeiterin für die Kindertagesstätte Kirchenpingarten. Sie verstärkt unser Kita-Team in Kirchenpingarten schon ab dem 01.01.2022.

Wir wünschen unserer neuen Mitarbeiterin einen guten Start in unserer Gemeinde und freuen uns auf gute Zusammenarbeit. 

Erlass der Einbeziehungssatzung „Hofäcker II“

. . . gemäß § 34 Abs. 4 Nr. 1 u. 3 Baugesetzbuch (BauGB)
im Bereich der Fl. Nrn. 226 (TF) und 227 (TF) alle Gemarkung Kirchenpingarten;

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB;
Bekanntmachung der Öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat Kirchenpingarten hat in seiner Sitzung am 13.12.2021 den Erlass der Einbeziehungssatzung „Hofäcker II“ gemäß § 34 Abs. 4 Nr. 1 u. 3 Baugesetzbuch (BauGB)
im Bereich der Fl. Nrn. 226 (TF) und 227 (TF), beide Gemarkung Kirchenpingarten beschlossen.


Geltungsbereich (nicht maßstabsgetreu)

Durch die Einbeziehungssatzung soll eine städtebaulich sinnvolle Abrundung erfolgen.

Von einer frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB wird nach § 34 Abs. 6 BauGB abgesehen.

Der Entwurf der Einbeziehungssatzung mit Begründung und Umweltbericht liegt in der Zeit vom

10.01.2022 bis einschließlich 09.02.2022

in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg, Rathausplatz 2, 95466 Weidenberg, zu den allgemeinen Dienststunden öffentlich aus.
Stellungnahmen können während dieser Frist schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift (gebührenpflichtig) abgegeben werden.

Die nach § 3 Abs. 2 S. 1 BauGB auszulegenden Unterlagen sind in diesem Zeitraum ebenfalls hier veröffentlicht. 

Während der Auslegungsfrist können Anregungen zur Bauleitplanung schriftlich oder während der allgemeinen Dienststunden zur Niederschrift vorgebracht werden.

Hinweis zum Datenschutz:
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Hinweis zur beschränkten verfahrensrechtlichen Präklusion:
Bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan können nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen unberücksichtigt bleiben (§ 3 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 2 BauGB).

Kirchenpingarten, den 14. Dezember 2021

Markus Brauner
Erster Bürgermeister
Gemeinde Kirchenpingarten

Anmeldung Kindertageseinrichtung

Anmeldungen zum Besuch der Kindertageseinrichtung der Gemeinde Kirchenpingarten ab dem Kindergartenjahr 2022/2023 sind ab sofort online über das Bürgerserviceportal der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg möglich. Bitte melden Sie sich im Portal an und senden Sie uns Ihre Bedarfsanmeldung online zu. Ihre Bedarfsanmeldung bitten wir bis spätestens 28. Februar 2022 bei uns einzureichen.

Auch wenn die Aufnahme erst im laufenden Kindergartenjahr 2022/2023 gewünscht ist, melden Sie sich bitte bis spätestens 28. Februar 2022 über das Bürgerserviceportal an.

Änderungen der Buchungszeiten sind bitte mit den in den Einrichtungen ausliegenden Buchungs- und Beitragsvereinbarungen rechtzeitig zu beantragen. Vordrucke finden Sie auch im Internet.

Informationen über die Kindertageseinrichtung erhalten Sie auf den Internetseiten der Gemeinde Kirchenpingarten. Gern können Sie aber auch bei einem persönlichen Termin die Einrichtung näher kennen lernen. Setzen Sie sich hierzu bitte mit der Einrichtungsleitung Frau Wachs (0 92 78) 16 27 in Verbindung.

Bei Problemen sind wir Ihnen gern behilflich.

Ansprechpartner:
Frau Mayer 09278 977-48
Frau Schneck 09278 977-78
Frau Trautner 09278 977-23

Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses . . .

. . . für den Bebauungsplan „Reislas Gemeindeäcker“ im Bereich der Fl. Nrn. 40 (TF), 41 (TF) und 41/1, alle Gemarkung Reislas

Der Gemeinderat Kirchenpingarten hat mit Beschluss vom 25.10.2021 den Bebauungsplan „Reislas Gemeindeäcker“ im Bereich der Fl. Nrn. 40 (TF), 41 (TF) und 41/1, alle Gemarkung Reislas als Satzung beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft.


Geltungsbereich (nicht maßstabsgetreu)

Jedermann kann den Bebauungsplan mit Begründung/Umweltbericht und Zusammenfassender Erklärung bei der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg (Bauverwaltung, Rathausplatz 2, 95466 Weidenberg) während der Geschäftszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach
1. eine nach § 214 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung
    der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche
    Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans
    und des Flächennutzungsplans,
3. nach § 214 Abs. 3 S. 2 BauGB beachtliche Mängel
    des Abwägungsvorgangs und
4. nach § 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler,
    wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des
    Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht
    worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel
    begründen soll, ist darzulegen.
5. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2
    sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen.
    Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis
    42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb
    von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem
    die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches
    herbeigeführt wird.

Kirchenpingarten, den 17. November 2021

Markus Brauner
Erster Bürgermeister
Gemeinde Kirchenpingarten

Bekanntmachung der Genehmigung der Änderung . . .

 . . . des Flächennutzungsplans der Gemeinde Kirchenpingarten im Bereich der Fl. Nr. 40 (TF) Gemarkung Reislas

Aufgrund des Ablaufs der Frist gemäß § 6 Abs. 4 BauGB gilt die Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich der Fl. Nr. 40 (TF) Gemarkung Reislas als genehmigt. Dies wird hiermit gemäß § 6 Abs. 5 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung wird die Änderung des Flächennutzungsplanes wirksam. Jedermann kann den Flächennutzungsplan und die Begründung sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in dem Flächennutzungsplan berücksichtigt wurden, und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, in der Bauverwaltung der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg, Rathausplatz 2, 95466 Weidenberg, zu den allgemeinen Dienststunden einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie der Rechtsfolgen des
§ 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach
1. eine nach § 214 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung
    der dort bezeichneten Verfahrens und Formvorschriften und
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 beachtliche Verletzung
    der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans
    und des Flächennutzungsplans und
3. nach § 214 Abs. 3 S. 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,
    wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Flächennutzungsplans
    schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt,
    der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Kirchenpingarten, den 17. November 2021

Markus Brauner
Erster Bürgermeister
Gemeinde Kirchenpingarten

Vollzug des Wasserhaushaltsgesetzes – WHG –

. . . vom 31.07.2009 (BGBl I S. 2585), zuletzt geändert durch Gesetz vom 19.06.2020 (BGBl S. 1408) und des Bayerischen Wassergesetzes – BayWG – (BayRS 753-1-U) vom 25.02.2010 (GVBl S. 66), zuletzt geändert durch § 5 des Gesetzes vom 23.12.2019 (GVBl. S. 737)

Antrag auf Erteilung einer gehobenen wasserrechtlichen Erlaubnis nach § 15 WHG für das Einleiten von Filterrückspül- und Überlaufwasser aus der Wasseraufbereitungsanlage Lienlas/Fuchsendorf in einen Teich bzw. in einen namenlosen Graben durch den Kapellenbauverein Lienlas e.V. (Wasserverband Lienlas-Fuchsendorf).

Auf die Bekanntmachung unter „Amtliche Bekanntmachungen Verwaltungsgemeinschaft“ wird verwiesen.

Weidenberg, 18. Oktober 2021

Markus Brauner
Erster Bürgermeister

KiTa Kirchenpingarten – wir haben einen neuen Elternbeirat

In diesem Jahr konnte die Elternbeiratswahl in Präsenz in unserer KiTa stattfinden. Es waren viele Eltern anwesend und auch der 1. Bürgermeister nahm sich Zeit, um bei der Wahl dabei zu sein. Er informierte die Eltern darüber, wie die Planungen für eine neue Kindertagesstätte mit Kinderkrippe laufen. Sonja Walberer legte den Rechenschaftsbericht für das letzte KiTa Jahr vor.

Es waren schnell einige Kandidatinnen gefunden, die gerne dem Elternbeirat angehören würden. Nach geheimer und schriftlicher Wahl setzt sich der neue Elternbeirat wieder aus sechs Personen zusammen.
1. Vorsitzende: Sonja Walberer
2. Vorsitzende: Sabine Schober
Schriftführerin: Katja Heinz
Weitere Mitglieder: Daniela Panzer und Katja Knoll

Wir wünschen dem neu gewählten Team ein glückliches Händchen für die bevorstehenden Aufgaben. Wir freuen uns auf die gemeinsamen Aktivitäten mit dem Förderverein, dem KiTa Team und den Familien.

Die erste gemeinsame Aktion wird der Spielzeug-Basar am 20.11.2021 im Gemeindezentrum in Kirchenpingarten sein. 

Bekanntmachung der Öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. BauGB

. . . für den Entwurf der 3. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Kirchenpingarten im Bereich der Fl. Nr. 182 und 181/2, beide Gemarkung Kirchenpingarten

Der Gemeinderat Kirchenpingarten hat in der Sitzung vom 14.06.2021 den Entwurf der Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Kirchenpingarten im Bereich der Fl. Nr. 182 und 181/2, beide Gemarkung Kirchenpingarten gebilligt.
Mit der Änderung des Flächennutzungsplans sollen die Festsetzungen an die tatsächlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Der Entwurf der Flächennutzungsplanänderung und die Begründung liegen in der Zeit vom

09.07.2021 bis einschließlich 09.08.2021

in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg, Rathausplatz 2, 95466 Weidenberg, zu den allgemeinen Dienststunden öffentlich aus. Stellungnahmen können während dieser Frist schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift (gebührenpflichtig) abgegeben werden.

Folgende umweltrelevanten Informationen sind verfügbar:
Es wurden keine umweltrelevanten Stellungnahmen abgegeben.

Datenschutz: Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSVGO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben angeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Hinweis zur beschränkten verfahrensrechtlichen Präklusion:
Bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan können nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen unberücksichtigt bleiben (§ 3 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 2 BauGB)

Kirchenpingarten, 14. Juni 2021

Markus Brauner
Erster Bürgermeister

Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses . . .

. . . für die 2. Änderung/Teilaufhebung des Bebauungsplans „Kirchenpingarten 2“ der Gemeinde Kirchenpingarten für den Bereich der Fl. Nr. 182, Gemarkung Kirchenpingarten im vereinfachten Verfahren nach § 13 Baugesetzbuch (BauGB);

Der Gemeinderat Kirchenpingarten hat mit Beschluss vom 14.06.2021 die 2.Änderung/Teilaufhebung des Bebauungsplans „Kirchenpingarten 2“ der Gemeinde Kirchenpingarten für den Bereich der Fl. Nr. 182, Gemarkung Kirchenpingarten beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt die Bebauungsplanänderung in Kraft. Jedermann kann die Änderungssatzung mit der Begründung bei der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg (Bauverwaltung, Rathausplatz 2, 95466 Weidenberg) während der Geschäftszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach
1. eine nach § 214 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis der Bebauungsplanänderung und des Flächennutzungsplans,
3. nach § 214 Abs. 3 S. 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und
4. nach § 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Bebauungsplanänderung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.

Kirchenpingarten, 15. Juni 2021

Markus Brauner
Erster Bürgermeister

Internetauftritt - Hinweis für Gewerbetreibende

Die Gemeinde Kirchenpingarten beabsichtigt, auf ihrer Webseite unter dem Menüpunkt „Gewerbe“ eine Übersicht über Gewerbe, Handwerksbetriebe etc. zu erstellen, welche von allen Gewerbetreibenden zur Präsentation genutzt werden kann.

Dabei sollen Namen, Anschrift, Gewerbeart und Kontaktdaten sowie Homepage und Mailadresse angegeben werden. Damit haben Interessenten Zugriff auf eine Schnellübersicht mit allen wichtigen Kontaktdaten.

Bei Interesse oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Jürgen Braun
09209 1251
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder

Sabine Schwarz
09278 977-82
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freilaufende Hunde und Verunreinigung von Flächen

Beschwerden über einzelne freilaufende und streunende Hunde in jüngster Zeit nehmen zu.

Es wird darauf hingewiesen, dass das Freilaufenlassen von Hunden außerhalb der Ortschaft, besonders in der Nähe von Waldgebieten, verboten ist. Innerhalb der Ortschaften und in Baugebieten kommt es wiederkehrend vor, dass sich Fußgänger und vor allem Kinder von freilaufenden Hunden belästigt und bedroht fühlen. Dies stellt eine Störung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung dar, der wir entgegenwirken müssen, sie ggf. auch unterbinden.

Bei derartigen Beschwerden gibt es die Möglichkeit der sicherheitsrechtlichen Anordnung, die in Form eines Anlein-, Maulkorb- oder Zwingerzwang erfolgen kann.

In schwerwiegenden Fällen kann es zur Untersagung der Hundehaltung kommen. Wir bitten deshalb die Hundehalter mit Nachdruck, im Rahmen ihrer Verantwortung den Hund innerhalb der Ortschaften, insbesondere in der Nähe von Kinderspielplätzen, anzuleinen, um Belästigung der Mitmenschen vorzubeugen.

Ein großes Anliegen ist auch die Beseitigung des Hundekots. Diese Verunreinigung in Wiesen, landwirtschaftlichen Flächen und Grünbereichen sind nicht nur unschön, sondern auch gefährlich. Kommt der Hundekot in das Tierfutter, können Krankheiten auftreten, die bis zu vereinzelten Todesfällen führen können.

Hundekot im Bereich der Grünflächen, insbesondere im Kinderspielbereich, ist seuchenhygienisch äußerst bedenklich.

Bitte sorgen Sie dafür, dass die Hinterlassenschaften Ihres Hundes umgehend beseitigt werden, um möglichen Bußgeldern oder haftungsrechtlichen Folgen vorzubeugen.

Weidenberg, Mai 2021

Markus Brauner
Erster Bürgermeister

Offenlegung der Ergebnisse der Nachschätzung

In der Gemarkung 2455 Kirchenpingarten wurde im Jahr 2020 eine Nachschätzung nach Feldvergleich durchgeführt.  PDF

Spendenaufruf für unsere Freiwilligen Feuerwehren

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die freiwillige Feuerschutzabgabe wurde im Jahr 2016 im Rahmen eines Spendenaufrufes erstmalig in der Gemeinde Kirchenpingarten erbeten.

Nach Abschluss der Unterlagen 2020 stellen wir leider nur noch einen sehr geringen Anteil freiwilliger Spenden für den Feuerschutz fest.

Unsere freiwilligen Feuerwehrdienstleistenden sind an 365 Tagen im Jahr ehrenamtlich bereit für unsere Sicherheit auszurücken, zu helfen und riskieren dabei nicht selten ihre körperliche Unversehrtheit. Hinzu kommt, dass in unseren vier gemeindlichen Wehren mit 182 Aktiven auch über 35 Jugendliche an den Feuerwehrdienst herangeführt werden.

Wir legen natürlich Wert darauf, dass unsere „Feuerwehrler“ mit einer guten Ausbildung und einer zeitgemäßen Ausrüstung zum Einsatz ausrücken und schnell helfen können.

Die frühere Feuerschutzabgabe kann aufgrund eines Gerichtsurteiles seit vielen Jahren nicht mehr eingefordert werden. Die Kommunen müssen seitdem ihre Pflichtaufgabe Brandschutz und technische Hilfeleistung aus dem allgemeinen Haushalt finanzieren. Dies wird immer teurer, weil, nur als kleines Beispiel, die Gemeinde LKW-Führerscheine bezahlen muss, damit genügend Fahrer vorhanden sind, die unsere Feuerwehrfahrzeuge bewegen dürfen.

Um die gemeindliche Finanzlage zu verbessern, bitten wir Sie um eine freiwillige Feuerschutzabgabe für alle volljährigen Personen mit Ausnahme der aktiven Feuerwehrmitglieder. Schon ein Betrag von 10.- €/Person würde der Gemeinde helfen, die zweckgebundenen Ausgaben (nur für Investitionen der Feuerwehr) leichter finanzieren zu können. Selbstverständlich können auch größere Beträge gespendet werden.

Wenn Sie sich zur Zahlung einer freiwilligen Feuerwehrschutzabgabe entschließen geben wir Ihnen folgende Hinweise:
- Im Verwendungszweck bitte unbedingt angeben: „Spende freiwillige Feuerwehren Kirchenpingarten“
- Bis zu einer Höhe von 300,- € gilt der Kontoauszug als Spendenbescheinigung.
- Bei einer Spende von über 301,- € bitte Namen und Anschrift angeben, damit eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden kann.
- Bankverbindung: Sparkasse Bayreuth, IBAN: DE 28 7735 01110 0570 3612 20

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Allen Spenderinnen und Spendern danken wir bereits heute sehr herzlich. 

Kirchenpingarten, im Februar 2021 


Markus Brauner
Erster Bürgermeister

Beschädigungen von Ausschilderungen

Wir haben in unserem Gemeindebereich wundervolle Marterlwege, die in sehr vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden ausgeschildert wurden.

Leider kommt es immer wieder zu Beschädigungen dieser Ausschilderung. Einige dieser Schilder wurden komplett entfernt oder abgezogen und in falscher Richtung aufgehängt, ein Schild wurde umgefahren und in eine Hecke geworfen.

Für diesen Vandalismus habe ich kein Verständnis. Ich möchte unsere Bürgerinnen und Bürger bitten, auf unsere Marterlwege zu achten und eventuelle Schäden an die Gemeinde zu melden.

Bleibt gesund!

Markus Brauner
Erster Bürgermeister

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.