Aufgrund der aktuellen Situation wurde durch das Bayerische Staatsministerium entschieden, dass das Betretungsverbot der Kindertageseinrichtungen

bis einschließlich 30. Juni 2020

verlängert wird. Jedoch wird die schrittweise Ausweitung des Besuchsrechts
fortgesetzt.

Es ist vorgesehen ab dem 15. Juni 2020
die Notbetreuung zu erweitern für:

Kinder, die zum Schuljahr 2021/2022 schulpflichtig werden
Kinder, die zum Schuljahr 2021/2022 gemäß Art. 37 Abs. 1 S. 1 BayEUG schulpflichtig werden, dürfen ab 15. Juni 2020 ihre Kita wieder besuchen.
Das sind die Kinder,
• die bis zum 30. September 2021 sechs Jahre alt werden,
• deren Erziehungsberechtigte bereits einmal den Beginn der Schulpflicht
verschoben haben oder
• die bereits einmal von der Aufnahme in die Grundschule zurückgestellt wurden

sowie

Krippenkinder, die am Übergang zum Kindergarten stehen

Genaueres bezüglich der Voraussetzungen für diese Notbetreuung entnehmen Sie bitte jeweils tagesaktuell der Internetseite des
Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales. Ihre örtliche Einrichtung steht für die Notbetreuung zur Verfügung.

Sofern es das Infektionsgeschehen zulässt, sollen ab den 1. Juli 2020 alle Kinder wieder regulär in ihrer Kindertageseinrichtung betreut werden können.

Eine Notbetreuung ist auch weiterhin möglich und muss mit einer Erklärung zur Berechtigung mit Inanspruchnahme eines Notplatzes bei der Kita abgegeben werden.


Berechtigungserklärung Notbetreuung | Berechtigungserklärung Alleinerziehende

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.