Allgemeiner Hinweis zum Datenschutz
nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)


Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten:

Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg
Rathausplatz 1
D-95466 Weidenberg
Telefon 09278 977 - 0
Fax 09278 977 - 77
www www.weidenberg.de
eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg und deren Mitgliedsgemeinden sind Körperschaften des öffentlichen Rechts.
Die Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg wird vertreten durch den Gemeinschaftsvorsitzenden Herrn Bgm. Hans Wittauer.


Zuständiger behördlicher Datenschutzbeauftragter:

Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg
Herr Rauh

Rathausplatz 1
D-95466 Weidenberg
Telefon 09278 977 - 0
Fax 09278 977 - 77

eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ihre Daten werden bei der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg für vielfältige Aufgaben verarbeitet und bereitgehalten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist entweder eine spezielle Vorschrift in einem Fachgesetz oder Art. 4 Abs. 1 des bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG), der besagt, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten durch eine öffentliche Stelle unbeschadet sonstiger Bestimmungen zulässig ist, wenn sie zur Erfüllung einer ihr obliegenden Aufgabe erforderlich ist. Schließlich gibt es auch Fälle, in denen wir ihre Daten aufgrund ihrer Einwilligung verarbeiten.

Dieser allgemeine Hinweis dient dazu Sie zu informieren, dass Sie weitergehende und detaillierte Informationen bei den jeweiligen Fachdienststellen erhalten können, die Ihre Daten verarbeiten.

Wir möchten Sie mit diesem allgemeinen Hinweis darauf aufmerksam machen, dass Sie grundsätzlich folgende Rechte haben:
- über die Zwecke der Datenverarbeitung sowie über die Rechtsgrundlage
informiert zu werden,
- Ihnen der Erlaubnistatbestand mitgeteilt wird (siehe Art. 6 DSGVO)
auf die der Verantwortliche die Datenverarbeitung stützt,
- das berechtigte Interesse zur Datenverarbeitung (siehe Art. 6 DSGVO)
benannt wird,
- bei Weitergabe Ihrer Daten die Empfänger oder die Kategorie
von Empfängern genannt zu bekommen,
- bei Übermittlung Ihrer Daten in Drittstaaten darüber informiert zu werden.


Des Weiteren haben Sie möglicherweise das Recht auf
- Auskunft (Art. 15 DSGVO)
- Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
- Löschung (Art. 17 DSGVO)
- Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
- Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
- Widerspruch gegen die weitere Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)


Gerne informiert Sie auch unser Datenschutzbeauftragter über diese Rechte.

Wir informieren Sie zudem gerne über

Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten,
- Widerrufbarkeit von Einwilligungen,
- Ihr Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde,
- Verpflichtung zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten,
- Tragweite und die Auswirkung einer automatisierten Entscheidung
oder Profiling-Maßnahme (falls eine solche vorgenommen wird).


Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.

Bitte beachten Sie, dass bei jeglichen Informationen zu personenbezogenen Daten ein Identifikationsnachweis erforderlich ist. Damit scheiden Auskünfte dazu am Telefon oder per E-Mail aus.

Damit Sie sich über Ihre Rechte informieren und die einzelnen Vorschriften nachlesen können, finden Sie den aktuellen Gesetzestext zur DSGVO unter folgendem Link: Datenschutz-Grundverordnung (Rechtsnorm)

Anbieter
Die Seiten weidenberg.de, kirchenpingarten.de, emtmannsberg.de, seybothenreuth.de und markt-weidenberg.de werden betrieben von:

Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg
Rathausplatz 1
D-95466 Weidenberg
Telefon 09278 977 - 0
Fax 09278 977 - 77
www www.weidenberg.de
eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg und deren Mitgliedsgemeinden sind Körperschaften des öffentlichen Rechts.
Die Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg wird vertreten durch den Gemeinschaftsvorsitzenden Herrn Bgm. Hans Wittauer.


Für die Inhalte unter der jeweiligen Gemeinde verantwortlich:

Gemeinde Emtmannsberg
vertreten durch: 1. Bgm. Thomas Kreil
Creußener Weg 4
95517 Emtmannsberg
Telefon 0160 5820003

Gemeinde Kirchenpingarten
vertreten durch: 1. Bgm. Klaus Wagner
Eckartsreuth 20
95466 Kirchenpingarten
Telefon 09278 339

Gemeinde Seybothenreuth
vertreten durch: 1. Bgm. Reinhard Preißinger
Einzigenhof 1
95517 Seybothenreuth
Telefon 01714379244

Markt Weidenberg
vertreten durch: 1. Bgm. Hans Wittauer
Flurhof 24
95466 Weidenberg
Telefon 09278 977-0


Urheber- und Kennzeichenrecht
Alle Elemente dieser Domain, insbesondere Grafiken, Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Eine Vervielfältigung oder Veröffentlichung einzelner oder mehrerer Elemente, Verwendung oder Abdruck von dargestellten Grafiken, Texten oder Bildern -auch teilweise- ohne vorherige Genehmigung, ist absolut untersagt und wird sofort zur Anzeige gebracht.


Haftungsausschluss

Die Verwaltungsgemeinschaft übernimmt keinerlei Haftung ausserhalb der Seiten der Verwaltungsgemeinschaft, selbst wenn auf diese durch einen Link verwiesen wurde.
Die Haftung trägt jeweils der dortige Betreiber.
Dennoch kann keine Garantie für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität übernommen werden.


Datenschutzerklärung

Bayernwerk AG

Entstörungsdienst Strom: 0941 28003366

Entstörungsdienst Gas: 0941 28003355


Meldung fehlerhafter Straßenbeleuchtungsanlagen
an die Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg 09278 977-21

Bitte klicken Sie auf das Bild für eine größere Darstellung!

Alle sechs Jahre finden in Bayern die allgemeinen Gemeinde- und Landkreiswahlen statt.
In den Gemeinden werden erste Bürgermeister und Gemeinderatsmitglieder, in den Landkreisen Landräte und Kreisräte gewählt.

Mit Ihrer Wahl bestimmen Sie die Zukunft Ihres Wohnorts und Ihres Landkreises mit. Auf das Wahlrecht sollte daher niemand verzichten.



Band 3 ab 29. November 2015 erhältlich!
Die Schriftenreihe „Seinerzeit“ des Archives der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg soll in lebendiger Form Geschichte und Geschichten aus dem Bereich der Verwaltungsgemeinschaft sammeln und der Nachwelt erhalten. Gerade im Zeitalter der digitalen Welt erscheint es äußerst wichtig, Regionalgeschichte auf Papier zu bannen, dadurch für viele Jahre zu erhalten und für staatliche Bibliotheken und Archive zur Verfügung zu stellen.

Die Themen der Schriftenreihe sind bewusst sachlich und zeitlich bunt gemischt. Es wird ein vielfältiges Bild der vier Gemeinden gezeichnet. Der Bogen spannt sich von den Anfängen der Besiedelung über das Mittelalter bis zur allerneuesten Zeit, von der Geschichte des Handwerks, der Wirtschaft, von bedeutenden Persönlichkeiten, von Kriegen, Hunger, Not und Seuchen, von Vereinen und Brauchtum bis hin zur Kirchengeschichte. Manches Vergessene kommt zutage und viele Episoden berichten von einem reichhaltigen Gemeindeleben bis in die heutige Zeit.

Grundlage der Schriftenreihe sind die Beiträge aus der Rubrik „Seinerzeit“ des Amtsblattes der VG Weidenberg seit dem Jahr 1973. Ausdrücklich werden alle Bürgerinnen und Bürger sowie die Vereine eingeladen, mit Beiträgen und Bildern die neue Schriftenreihe zu bereichern.

Wenden Sie sich an das Archiv der Verwaltungsgemeinschaft. Auch aktuelles Gegenwartsmaterial ist schon interessant für die Zukunft. Insbesondere die Vereine sollen Gelegenheit haben, ihre Geschichte darzustellen.

Die Schriftenreihe soll künftig mindestens einmal im Jahr erscheinen und somit ein bedeutendes Zeugnis der Kultur und Tradition unserer Gemeinden für die Nachwelt werden.



Ab 30. November 2015 erhältlich zum Preis von 12,- Euro bei:

VG Weidenberg, Rathausplatz 1, 95466 Weidenberg - Sparkasse, Bahnhofstraße 14, 95466 Weidenberg - Emtmannsberger Bank, Troschenreuth 14, 95517 Emtmannsberg - Tankstelle Mader, Seybothenreuth.

Zusätzlich erhältlich am Andreasmarkt Weidenberg (29.11.15) sowie am Adventsmarkt Seybothenreuth (28.11.15) und dem Adventsbasar Kirchenpingarten (27., 28. und 29.11.15).



Bisher erschienen:

Band 2 - Inhalt
#
Birk - die Gemeinde-Chronik vor 100 Jahren # Der „Herscha-Werts-Saal" (Postsaal) in Weidenberg # Der 1. August vor 60 Jahren # Die Flurbereinigung in Fenkensees # Blick in die ältesten Sitzungsprotokolle der Landgemeinde Kirchenpingarten # Chronik der Freiwilligen Feuerwehren Stockau und Lessau # Die Emtmannsberger Bauernmöbel # Die Grenze zwischen Franken und Pfalz # Kriegstagebuch von Hans Kießling senior # Die Doline auf der Bocksleite # Vom großachtbaren Gewerbe der Müller in Weidenberg vor 275 Jahren # Pfarrerschicksal anno Domini 1632 in Emtmannsberg # Herzlicher Gruß aus Weidenberg # Filmkulisse Weidenberg - „Die Perlmutterfarbe“ im Rückblick # Die letzten Lindenfelser als Schlossbesitzer auf Reislas # Aus der Lokalzeitung vor 100 Jahren # 100 Jahre Soldatenkameradschaft Weidenberg (1874-1974) # Die Geschichte des Ortes Waizenreuth # Die Friedhofskirche St. Stephan in Weidenberg # Vom alten Nachtwächter in Birk # Der Wintersportverein Sophienthal # Herzlicher Gruß aus Seybothenreuth | 10,- Euro

Band 1 - Inhalt

#
Seinerzeit # 20. Oktober 1223 - Urkundliche Erwähnung # So war´s damals . . . # 835 Jahre Weidenberg (1153 -1988) # 29. Juli 1866 - Gefecht bei Seybothenreuth # Kirchenpingarten, die Frühgeschichte des Kirchdorfes in der „Oberen Pfalz“ # Als Emtmannsberg ein Rittergut war # Rosenhammer - Aus der Geschichte des Weidenberger Ortsteils # Zur Geschichte von Lankendorf und Ützdorf im Mittelalter # Die Frühgeschichte der Frankenpfalz - Erste urkundliche Erwähnung (1283) # Der „weitberühmte Marck Weidenberg" samt Umgebung von 1692 # Emtmannsberg - einst Wallfahrtsort # Döhlau und Görau - Spiegel der Jahrhunderte # Narramtliche Mitteilungen # Gemeinderatsbeschlüsse in Seybothenreuth im vorigen Jahrhundert # Evangelisch-Lutherische Pfarrkirche St. Laurentius in Neunkirchen am Main # Zeitungsmeldungen / -anzeigen (1862 / 1863) # Merkwürdige Begebenheiten - einst geschehen # Andreasmarkt in Weidenberg | 10,- Euro

Wappenbeschreibung
 
 
Geteilt; oben in Schwarz ein wachsender, rot gekrönter und bewehrter goldener Löwe, der in den Vorderpranken einen goldenen Bienenkorb hält, unten in Silber ein blauer Balken, belegt mit vier silbernen Bienen.
   
Wappengeschichte Die Gemeinde Kirchenpingarten besteht seit 1972 aus den ehemals selbstständigen Gemeinden Kirchenpingarten, Lienlas, Reislas und Tressau. Sie werden durch die vier Bienen im Gemeindewappen dargestellt. Zugleich stehen die Bienen und der Bienenkorb redend für den Ortsnamen. Der pfälzische Löwe erinnert an die kurpfälzische Landeshoheit im Gemeindegebiet. Der blaue Balken stammt aus dem Wappen der Landgrafen von Leuchtenberg, die bis 1646 Lehensherren in Lienlas waren.
   
Wappendaten Wappenführung seit 1986
   
Rechtsgrundlage Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Oberfranken
   
Elemente aus Familienwappen von Leuchtenberg
   
   



Gemeindliche Kindertageseinrichtung Kirchenpingarten“
Schulstr. 4, 95466 Kirchenpingarten
Telefon 09278 1627 | eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Träger:
Gemeinde Kirchenpingarten, 09278 977-0 | Leitung: Frau Britta Wachs

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Regionalplan Oberfranken-Ost als Änderungsentwurf zur Fortschreibung des Ziels „Windenergie“ liegt vor. Der Planungsausschuss des Regionalen Planungsverbandes hat die Einleitung eines Anhörungsverfahrens hierzu beschlossen. Auf die öffentliche Auslegung im Amtsblatt für den Monat Juli der Verwaltungsgemeinschaft verweisen wir hiermit.
Sie finden den Entwurf der Fortschreibung „Windenergie“ im Internet auf der Webseite des Regionalen Planungsverbandes Oberfranken-Ost unter
http://www.oberfranken-ost.de/deu/m5/meldungen.html

Für das Gebiet der Gemeinde Kirchenpingarten sieht der Planungsentwurf derzeit keine Vorranggebiete vor.

Beim Thema „Windenergie“ handelt es sich um ein zukunfts- und richtungsweisendes Thema und wir möchten die gesamte Bevölkerung der Gemeinde Kirchenpingarten in die Meinungsfindung mit einbinden. Wir geben Ihnen die Möglichkeit

a) In den allgemeinen Geschäftsstunden die Planungsunterlagen in der Geschäftsstelle der VG Weidenberg, Rathausplatz 2, 95466 Weidenberg, einzusehen und Stellungnahmen abzugeben,
b) Über die Internetseite der Gemeinde Kirchenpingarten zu votieren und Ihre Stellungnahme abzugeben

Wir weisen darauf hin, dass Ihre Stellungnahmen dazu dienen, mögliche Vorranggebiete bzw. auch Ausschlussgebiete für Windkraft, aber auch Ihre ganz persönliche Meinung zu dieser Art der regenerativen Energiegewinnung abzufragen. Im  Übrigen weisen wir darauf hin, dass diese Art der Bürgerbeteiligung die formelle Auslegungspflicht in der Geschäftsstelle mit der damit verbunden Möglichkeit der Stellungnahme nicht ersetzt.
Sie haben also Gelegenheit, die nach Ihrer Meinung vorhandenen Vorzüge der Windkraft, oder auch Ihre Bedenken gegen die Windkraft vorzutragen ebenso mögliche Standorte vorzuschlagen.

Der Gemeinderat der Gemeinde Kirchenpingarten ist aufgefordert, seine Stellungnahme zum Fortschreibungsentwurf gegenüber dem Regionalen Planungsverband Oberfranken-Ost in der dafür vorgeschriebenen Frist abzugeben. Um erste Tendenzen erkennen zu können, bitten wir bevorzugt um Ihre Meinung bis 11.07.2011. Abstimmung danach ist selbstverständlich ebenso möglich.

Teilnahmebestimmungen:
Voten können nur Bürgerinnen und Bürger, die ihren (ersten) Wohnsitz im Gebiet der Gemeinde Kirchenpingarten und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Anzugeben sind Name, Vorname und Anschrift. Diese Daten sind jedoch nur für die Verwaltung im Zusammenhang mit der Feststellung der Berechtigung zur Abstimmung bestimmt und werden über das Auswertungsverfahren hinaus NICHT verwendet oder veröffentlicht. Die Abstimmung erfolgt diesbezüglich anonym.

Zur Abstimmung
 hier



Schulstraße 2, 95466 Weidenberg, Telefon 09278 / 995-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.vs-weidenberg.de

Kein Schulunterricht im Landkreis Bayreuth

In den Schulen in Stadt und Landkreis Bayreuth fällt morgen, Freitag, 17.12., der Unterricht aus.
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor teils massiven Schneefällen. Es drohe Gefahr durch Schneebruch und Schneeverwehungen, heißt es in der Begründung des Kultusministeriums.
Weitere Informationen erhalten Sie über die lokalen Radiosender.


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
eine besinnliche Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest wünscht Ihnen Ihre Gemeinde Kirchenpingarten!


Klaus Wagner
1. Bürgermeister

Der Bayerische Kommunale Prüfungsverband hat den Jahresabschluss 2009 der Wasserversorgung der Gemeinde Kirchenpingarten festgestellt. Bürgermeister Klaus Wagner trug dem Gemeinderat diesen Bericht vor.

Danach schließt die Wasserversorgung im Jahr 2009 mit einem Jahresverlust von 8.927,47 Euro ab. Der Jahresverlust wird den Rücklagen entnommen. Das Anlagevermögen beträgt 884.695,39 Euro. Die Bilanzsumme in Aktiva und Passiva beläuft sich auf 1.274.918,57 Euro. 

Weiterlesen ...

ILE - Das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept

Seit dem Frühjahr 2007 erstellen die Gemeinden Emtmannsberg, Kirchenpingarten, Seybothenreuth, Speichersdorf und Weidenberg ein Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept (ILEK). Dieses Konzept hat zum Ziel durch ein gemeinsames Handeln von Gemeinden, Landwirten, Gewerbetreibenden, Bürgerinnen und Bürgern unsere Gemeinden weiterzuentwickeln und lebenswerter zu machen.

Den gemeinsamen Internetauftritt der ILE Frankenpfalz finden Sie unter
www.ile-frankenpfalz.de.

Am Freitag, 12. November 2010, findet um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Kirchenpingarten die Bürgerversammlung der Gemeinde Kirchenpingarten statt.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Sachbericht über die gemeindliche Entwicklung
2. Aussprache, Anregungen, Empfehlungen.

Das Wort in der Bürgerversammlung können grundsätzlich nur Gemeindebürger erhalten, das sind Gemeindeangehörige, die in der Gemeinde Kirchenpingarten das Recht besitzen, an den Gemeindewahlen teilzunehmen. Ausnahmen kann die Bürgerversammlung beschließen.

Es wird darauf hingewiesen, dass in der Bürgerversammlung nicht Privat- oder Einzelfälle, sondern nur Angelegenheiten von allgemeinem und öffentlichem Interesse behandelt werden.

Anträge aus der Bürgerversammlung müssen innerhalb einer Frist von drei Monaten vom Gemeinderat behandelt werden.




Die Frankenpfalz im Fichtelgebirge feierte 2008 ihre 1000-jährige Siedlungsgeschichte und das 725. Jubiläum der ersten urkundlichen Erwähnung ihres Hauptortes Kirchenpingarten. Sie gehört ursprünglich zu den Gebieten östlich von Weidenberg bis Kemnath, die Kaiser Heinrich II. mit Urkunde vom 16. Juni 1008 dem von ihm ein Jahr zuvor neu gegründeten und geliebten Hochstift Bamberg als wirtschaftliche Grundlage zugewiesen hatte.
Nachdem Slawen bereits seit dem 7. Jh. hier einige Feuchtgebiete urbar gemacht und besiedelt hatten, kamen seit der Jahrtausendwende Franken aus dem Radenzgau und ein Jahrhundert später Baiern aus dem Nordgau und rodeten im Auftrag des Kaisers und des Bamberger Bischofs die großen Urwälder an den Ausläufern des Fichtelgebirges.

Wichtige Altstraßen durchzogen seit Alters die Frankenpfalz von West nach Ost und von Süd nach Nord. Zum Schutz dieser Straßen und ihrer Siedlungen, errichteten die Siedler in engen Abständen wehrhafte Turmhügel, die Ursprünge der späteren Schlösser, und ließen sich in ihrem Umkreis nieder.

Als Lebensmittelpunkt bauten sie ihre erste Kirche zunächst aus Holz, dann aus dem Sandstein der Gegend im romanischen Stil und widmeten sie dem Hl. Jakobus d.Ä.



Ein Haupterwerbszweig in den folgenden Jahrhunderten war die namengebende Wildbienenzeidlerei: Kirchenpingarten bedeutet „die Kirche am Bienengarten.“ Das friedliche Einvernehmen der unterschiedlichen Bevökerungsgruppen erbrachte eine Kultur- und Sprachmischung, die bis heute für die Frankenpfalz typisch ist.

Durch Erbschaft gingen die Bamberger Vogteirechte mitsamt der Herrschaft Waldeck von den Grafen von Hopfenohe an die Landgrafen von Leuchtenberg über. Sie richteten in Waldeck das „Amt“ ein, das durch Jahrhunderte Recht und Finanzen der ganzen Umgebung regelte.
Dieses Amt Waldeck war zunächst auf der Burg, später im Ort eingerichtet; es war auch für die „Ämtischen“ der Frankenpfalz aus Kirchenpingarten zuständig. In der Mehrzahl unterstanden aber die Anwesen in den übrigen Dörfern als sg. „Gutsuntertanen“ den niederadligen Grundherren.

Diese Ritter hatten in Fuchsendorf, Kirmsees, Langengefäll (bis 1462), Reislas, Tressau und Weidenberg ihre eigenen, für die Frankenpfalz typischen Herrensitze.

In ihrer ständigen Geldnot verpfändeten die Leuchtenberger Anfang 1283 einen Teil ihrer Rechte (den Raum um den Rauhen Kulm) an die Nürnberger Burggrafen, den anderen Teil (mit der Frankenpfalz) an die Wittelsbacher Herzöge. Diese Teilung des ursprünglich zusammengehörenden Gebietes der „Frankenpfalz-Flednitz“ hatte tiefgreifende und bis heute spürbare Folgen für die Bewohner, bis dahin, dass man sich seit der Zeit der Kirchenspaltung bis in das vergangene Jahrhundert als Gegner betrachtete.
Heute gehört dieses Gebiet zu drei verschiedenen Landkreisen und zwei Regierungsbezirken. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg hat allmählich eine bewusste, vielfältige und vielversprechende Kooperation über Gebiets- und Konfessionsgrenzen hinweg begonnen.

Die Urkunde vom 7. März 1283 enthält die erste schriftliche Erwähnung von „Chirchenpingarten“ mitsamt dem später erloschenen „Altenpingart“, sowie verschiedene Ortsnamen der Frankenpfalz, wie „Drusawe“ (Tressau), „Churbengesezze“ (Kirmsees), „Rinzins“ (Reislas) und „Grube“ (Grub). 1311 wurde das Gebiet endgültig Eigentum der Wittelsbacher.

Bereits 1163 wird die Ortschaft Kirmsees als Besitz des Klosters Speinshart genannt, das 1235 erfolgreich mit den Leuchtenbergern über die Schutzrechte für diesen Ort und für Muckenreuth streitet. Kirmsees wird Grenzort zwischen Nordgau und Radenzgau und hat durch Jahrhunderte je einen markgräflichen und pfälzischen Sitz, beide später aber meist in der Hand derselben Herren. Muckenreuth wird 1181 erstmals urkundlich erwähnt und erscheint 1235 ebenfalls speinsharterisch. Fuchsendorf, Eckartsreuth und die Weiler Grub und Dennhof sind ursprünglich Besitz der Weidenberger; die, nach Ausweis einer Urkunde von 1378, damals einige Güter aus diesen Orten verkauften.

Über Jahrhunderte war die Frankenpfalz ein Zankapfel zwischen der Kurpfalz und den Markgrafen von Bayreuth. Lehensobrigkeit und Landesherrschaft über die einzelnen Ortschaften wechselten des öfteren. Viele Verträge waren nötig, um die Grenzstreitigkeiten zu regeln. Bei den Neuordnungen im jungen Bayerischen Königreich wurde die Frankenpfalz 1810 dem neu geschaffenen Mainkreis zugewiesen, einem Vorläufer des heutigen Oberfranken. Seitdem blieb das Gebiet bei Oberfranken, wirkt aber im allgemeinen Bewusstsein dort immer noch wie ein „Findelkind“, wenig bekannt, verwundert beäugt wegen der fremden Sprache, Kultur und religiösen Prägung, und wegen seiner Kulturmischung schwer einzuordnen.

Kirchlich unterstand die Gegend von Anfang an der Diözese Regensburg und wurde seel-sorgerlich über Jahrhunderte vom Pfarramt Mockersdorf betreut, In der Reformationszeit wandte sich die Bevölkerung einmütig dem Luthertum zu, wurde dann aber unter dem Einfluss der wechselnden Herrschaften zeitweilig calvinisch und durch die Gegenreformation im 30-jährigen Krieg wieder römisch-katholisch. Erst seit Ende des 19. Jh. erfolgten vereinzelt neue Ansiedlungen von Evangelischen; sie stellen heute einen Anteil von gut 10% der Bevölkerung und werden (abgesehen Lienlas, das kirchlich-evangelisch aufgrund seiner besonderen Flüchtlingsgeschichte zu Wirbenz bzw. Immenreuth gehört) vom Pfarramt Weidenberg betreut. Die röm.-kath. Pfarrei ist seit 1901 eigenständig und bildet mit Haidenaab und Weidenberg-Rosenhammer einen gemeinsamen Pfarrverband.

Bei der Gebietsreform 1972 wurden die bis dahin selbständigen Gemeinden Kirchenpingarten, Lienlas, Reislas und Tressau zur Gemeinde Kirchenpingarten zusammengeschlossen. Im 1986 eingeführten Wappen werden diese vier Gemeinden durch vier Bienen dargestellt, die ihre Flügel auf dem blauen Band der ehem. Herrschaft der Leuchtenberger Landgrafen entfalten. In Schwarz erscheint ein wachsender, rot gekrönter und bewehrter goldener Löwe, Sinnbild der langjährigen kurpfälzischen Landeshoheit. Er hält in den Vorderpranken einen goldenen Bienenkorb, der redend für den Ortsnamen steht.


Markante Baudenkmäler in der Gemeinde Kirchenpingarten sind:

- die barocke katholische Kirche St. Jakobus d.Ä.; sie wurde 1688/89 an der Stelle des ursprünglichen romanischen Kirchleins erbaut und birgt einen bedeutendes gotisches 14-Heiligen-Relief, sowie eindrückliche Deckenfresken mit der Lebensgeschichte des Kirchenpatrons Jakobus;

- das ehemalige Schloss Fuchsendorf; es beherbergt heute eine Gastwirtschaft;



- das ehemalige Wasserschloss Reislas; es stammt in seinem heutigen Kern aus dem 14. Jh. und steht auf dem Grunde einer noch älteren Turmhügelanlage aus den Anfängen der Siedlungsgeschichte der Frankenpfalz; es beherbergte rd. 250 Jahre lang einen bedeutsamen Stamm der aus dem Schwäbischen stammenden Lutherischen Adelsfamilie v. Lindenfels; nach seiner Sanierung durch die heutigen Nachkommen der ehem. Schlossverwalter erstrahlt es in seiner barocken Gestalt von 1649;

- das ehemalige und noch gut erhaltene Wasserschloss Tressau, das noch das Doppelwappen von der Besitzübernahme 1693 durch die Familie Pfreimder-Pöllnitz zeigt.

Leider sind vom eínstigen Markgräflichen Schloss Kirmsees, das im südlichen Ortsteil östlich der Hauptstraße lag, nur noch Reste im Gemäuer der ehemaligen Gaststätte Unterburger erkennbar.

Seit 1890 bzw. 1947 gänzlich verschwunden ist das einstmals imponierende Pfälzer Schloss in Kirmsees im nordwestlichen Dorf, jahrhundertelang der Sitz der bekannten Adelsfamilie v. Künsberg. Nur die bemerkenswerte Nepomukfigur von 1732 weist auf dieses Schloss und seine Bewohner hin. Sie stand ursprünglich gegenüber der Schlosseinfahrt auf einem Unterbau an einem kleinen Gewässer und trägt am Sockel das Wappen der Schlossherrenfamilie Künsberg und der Schwiegereltern Deuring.
Die ähnliche, aber schlichtere Nepomukfigur am Badweiher in Kirchenpingarten enstand drei Jahre später.

Besondere Anziehungspunkte und Treffpunkte für regelmäßige spirituelle Begegnungen sind auch die Kapellen in Lienlas, Reislas und im Stüblesholz, die alle ihre besondere und bewegende Stiftergeschichte haben.

Weit über 100 privat gestiftete Martern, Bildstöcke und Wegkreuze aus drei Jahrhunderten künden von Dank und Klage der Menschen, die die Widerfahrnisse ihres Lebens vor den gekreuzigten Christus bringen. Sie machen die Frankenpfalz zur mit Abstand bilderreichsten Landschaft des ganzen Bayreuther Landkreises.

Besonders sehenswert sind die drei großen Barockmartern: die „weiße Marter“ am oberen Ortseingang von Kirchenpingarten, die „schwarze Marter“ am Bach in Reislas und die „Lienlaser Marter“ in der dortigen Orttsmitte. Sie gehören zu den wenigen religiösen Zeichen der Frankenpfalz, die den staatlich angeordneten und kirchlich geförderten Bildersturm der Säkularisaion ab 1802 in Bayern überdauert haben.

Sehr alt sind auch die Wegkreuze mit dem aus Blech geschnittenen Korpus Jesu in bei Eckartsreuth, Muckenreuth und in Tressau.



Die Gänskopfhütte des Fichtelgebirgsvereins oberhalb von Hahnengrün ist ein beliebter Wandertreff. An ihm führt auch der viel begangene „Jakobusweg Fichtelgebirge“ vorbei.

Der Weg wurde auf Kirchenpingärtner Initiative 2007 eingerichtet und mit der gelben Jakobsmuschel auf blauem Grund markiert. Er verbindet quer durchs hohe Fichtelgebirge die vier Jakobskirchen von Marktschorgast, Weißenstadt, Kirchenpingarten und Creußen in ökumenischer Eintracht. Zugleich ist er ein wichtiges Teilstück der Achse Thüringen / Sachsen – Hof – Nürnberg und bindet die Frankenpfalz in das Netz der europäischen Jakobswege ein.

Das Naturerlebnis-Schwimmbad bei Immenreuth und der Frankenpfalz-Rundweg sind weitere zukunftsweisende Kooperationsprojekte der Frankenpfalz-Flednitz. 

J.Taegert

Der Gemeinderat besteht aus 12 Mitgliedern (Wahlperiode 2014-2020). 

Feste Veranstaltungstermine

 Was? Wo? Wann?
     
 Sportfest Kirchenpingarten 1. Wochenende im Juli
 MSC-Treffen Kirchenpingarten 2. Wochenende im Juli
 Gänskopfhüttenkirchweih Gänskopfhütte 2. Sonntag im Oktober
 Kirchweih (Allerweltskerwa) Kirchenpingarten 3. Sonntag im Oktober
 Theateraufführungen Gemeindezentrum Anfang Okt. - Ende Nov.
 
 
Der Gemeinderat besteht aus 12 Mitgliedern (Wahlperiode 2008-2014):

Das Örtliche ermöglicht Ihnen steten Zugriff auf aktuelle Rufnummern aller Firmen, Behörden und Privathaushalte. Die Daten basieren auf dem offiziellen Datenbestand der Deutschen Telekom und werden ständig aktualisiert.
 
Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren OrtDas Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort
 Name Anschrift Telefon
     
 FFW-Haus Kirchenpingarten Dorfplatz 2, 95466 Kirchenpingarten  
 FFW-Haus Tressau Tressau 39, 95466 Kirchenpingarten  
 FFW-Haus Kirmsees Kirmsees 18, 95466 Kirchenpingarten  
 FFW-Haus Lienlas Lienlas 22, 95466 Kirchenpingarten  
 FFW-Haus Muckenreuth Muckenreuth 25, 95466 Kirchenpingarten  
     

     
 Gänskopfhütte Bei Muckenreuth/Hahnengrün 09278 / 7270
 Gemeindezentrum
 mit Sportanlagen
Tressauer Str.5, 95466 Kirchenpingarten 09278 / 7309
 MSC-Platz 95466 Kirchenpingarten  
Presse & Multimedia

  Müllabfuhr

Ihr persönlicher Abfuhrplan

Sie können sich Ihren persönlichen Abfuhrplan unter folgendem Link
direkt als pdf-Datei herunterladen.
Download Abfallratgeber Landkreis Bayreuth
Der Kalender enthält die Termine für die Restmüll-, Bio- und Papiertonne sowie die Gelbe Tonne.
Terminverschiebungen wegen Feiertagen sind bereits berücksichtigt.
 
  Containerstandorte

Standort
Glas Papier Weißblech
Parkplatz Schule X
       
  Grüngutcontainer

Standort

Öffnungszeiten
Schulstraße

Frei zugänglich

Die Abgabe von gebrauchten Verkaufsverpackungen in den Wertstoffhöfen ist nicht mehr möglich.
Am Standort der früheren Wertstoffhöfe ist lediglich noch die Anlieferung von Grüngut möglich.
 
  Umweltmobil / Problemabfälle

Problemabfälle (z. B. Arzneimittel, Batterien, Chemikalien, Energiesparlampen, flüssige Farben und Lacke, Gifte, Leuchtstoffröhren und Säuren) müssen beim Umweltmobil abgegeben werden.

Das Umweltmobil hält je einmal im Frühjahr und im Herbst an folgenden Orten:
Kirchenpingarten; Wertstoffhof, Tressau; Feuerwehrhaus
 
  Sperrmüll


Es gibt zwei Wege der Sperrmüllentsorgung:

1. Der Sperrmüll wird auf Antrag abgeholt (Anmeldekarten sind in der Geschäftsstelle der VG Weidenberg, Rathausplatz 1, 95466 Weidenberg erhältlich)

2. Die Selbstanlieferung bei der Müllverladestation, Industriegebiet St. Georgen, Weiherstraße 39, Bayreuth.
Ab dem 01.01.2017 ist die bisher erforderliche Sperrmüllbescheinigung zur kostenfreien Selbstanlieferung bei der Müllverladestation Bayreuth nicht mehr notwendig. Stattdessen gibt es direkte Vorkontrolle und Sichtung der Anlieferung durch das Personal der Abgabestelle.

Zum Sperrmüll gehören:
alle nicht mehr verwertbaren Haushaltsabfälle, die aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichts selbst nach zumutbarer Zerkleinerung zu sperrig für die Restmülltonne sind (kleine Möbel, große Haushaltsgeräte, sonstige Haushaltsgegenstände, Fahrräder, Gartengeräte, Eisenteile).

Zum Sperrmüll gehören nicht:
Kühl- und Gefriergeräte, Hausmüll, Wertstoffe, gewerbliche und landwirtschaftliche Abfälle, Bauschutt, Problemabfälle, Kraftfahrzeugteile, Gartenabfälle, Gegenstände,
die länger als 2m oder schwerer als 50kg sind.

Öffnungszeiten der Müllverladestation:
Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 12.45 Uhr bis 16.00 Uhr.
Nach Wochenfeiertagen (außer Karsamstag) auch an darauffolgenden Samstagen
von 8.00 bis 12.00 Uhr.

 

Name Anschrift Telefon eMail
       
Kirchen und Pfarrämter      
Römisch-Katholisches Pfarramt Kirchweg 1, 95466 Kirchenpingarten 09278 / 423 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Alt-Katholisches Pfarramt Birkenstr. 33, 95466 Weidenberg 09278 / 320 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Am Gurtstein 4, 95466 Weidenberg 09278 / 264 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
       
Friedhöfe Träger    
Friedhof Kirchenpingarten Gemeinde Kirchenpingarten    
       
     

Gottesdienste und Informationen

   
Die Gottesdienstzeiten entnehmen Sie bitte dem aktuellen Amtsblatt. Weitere kirchliche Informationen finden Sie in den unten aufgelisteten Dokumenten der jeweiligen Kirchengemeinde Damit Sie die PDF-Dokumente öffnen können, benötigen Sie den Acrobat Reader von Adobe. Diesen können Sie unter folgendem Link kostenlos downloaden.


Pfarr- und Gemeindebriefe

   
Gemeindebrief, Alt-Katholisch Gemeindebrief, Evangelisch Pfarrbrief, Römisch-Katholisch
     
     
     
 Name Anschrift Telefon
     
 Ärzte    
 Drs. Krämer & Franke Neuhofer Str. 20, 95473 Creußen 09270 / 262
 Dr. Stangl Birkenstr. 15, 95466 Weidenberg 09278 / 260
 Dr. Hentsch Rügersberger Weg 4, 95466 Weidenberg 09278 / 98282
 Dr. Kohlschmidt Rosenstr. 5, 95505 Immenreuth 09642 / 7730
 Dr. Lange Kemnather Str. 27, 95448 Bayreuth 0921 / 970986
 Dr. Littomisky Bayreuther Str. 29, 95469 Speichersdorf 09275 / 91130
 Dr. Müller / Dr. Hülper Eichenstr.1, 95466 Weidenberg 09278 / 98455
 Dr. Singer Graserstr. 15, 95469 Speichersdorf 09275 / 9474
 Dr. Voigt Goethestr. 15, 95469 Speichersdorf 09275 / 6161
 Dr. Zimmermann Moosäcker 8, 95473 Creußen 09270 / 1700
     
 Zahnärzte    
 Dr. Cieslak Wiesenstr. 9, 95473 Creußen 09270 / 1020
 Dr. VU Elefant Bayreuther Str. 6, 95469 Speichersdorf 09275 / 285
 Dr. Hartlehnert Goethestr. 2, 95469 Speichersdorf 09275 / 599
 Dr. Herrmann, M. Gablonzer Str. 4, 95466 Weidenberg 09278 / 98013
 Dr. Günther Bahnhofstr. 15, 95466 Weidenberg 09278 / 324
 Küffner J. Buchenweg 21, 95466 Seybothenreuth 09275 / 972414
 Dr. Müller Goldammerweg 10, 95505 Immenreuth 09642 / 3692
 Dr. Rohmer Haidhofer Str. 2, 95473 Creußen 09270 / 8373
 Dr. Taubenreuther, C. Nikolaus-Höfer-Str. 2, 95466 Weidenberg 09278 / 1800
 Dr. Wolfrum-Gaebler Bahnhofstr. 13, 95473 Creußen 09270 / 5333
     
 Apotheken    
 Apotheke Weidenberg Lindenstr. 18, 95466 Weidenberg 09278 / 216
 Brunnen Apotheke Bahnhofstr. 3, 95473 Creußen 09270 / 252
 Franken Apotheke Bahnhofstr. 14, 95466 Weidenberg 09278 / 976-0
 Keller`sche Apotheke Neuhofer Str.10, 95473 Creußen 09270 / 5533
 Lindenberger Röntgenstr. 4, 95469 Speichersdorf 09275 / 983-0
     
 Tierärzte    
 Dr. Siebentritt Eschenstr. 15, 95466 Weidenberg 09278 / 338
     
 Krankenhäuser    
 Klinikum Bayreuth Preuschwitzer Str.101, 95445 Bayreuth 0921 / 400-0
 Klinik Herzoghöhe Kulmbacher Str.103, 95445 Bayreuth 0921 / 402-0
 Krankenhaus Hohe Warte Hohe Warte 8, 95445 Bayreuth 0921 / 280-0
 Krankenhaus Kemnath Werner v. Siemens Str., 95478 Kemnath 09642 / 706-0
 Krankenhaus Pegnitz Langer Berg 12, 91257 Pegnitz 09241 / 981-0
 Bezirkskrankenhaus Nordring 2, 95445 Bayreuth 0921 / 283-0
 Reha-Zentrum Jakob-Herz-Str. 1, 95445 Bayreuth 0921 / 309-0
     
 Soziale Fürsorge    
 AWO Seniorenwohnheim Nikolaus-Nüssel-Str. 9, 95466 Weidenberg 09278 / 973-0
 Diakonieverein Gurtstein 3, 95466 Weidenberg 09278 / 98000
     
 Krankenkasse    
 AOK Bayreuth Friedrich-Puchta-Str. 27, 95444 Bayreuth 0921 / 288-0
Beratungszeiten jeweils am Mittwoch von 8 Uhr bis 12 Uhr im Rathaus Weidenberg, Rathausplatz 1
 Name Anschrift Telefon
     
 Elektroenergie    
 EON Bayern Luitpoldplatz 5, 95444 Bayreuth 0921 / 285-0
     
 Gasversorgung    
 EON Bayern Luitpoldplatz 5, 95444 Bayreuth 0921 / 285-0
     
 Abwasserbeseitigung    
 Gemeindl. Kläranlage Tressau Tressau, 95466 Kirchenpingarten 09275 / 7069
     
 Wasserversorgung
 Die Trinkwasserversorgung in Grub, Lienlas, Fuchsendorf, Muckenreuth und
 Eckartsreuth erfolgt privat. Die restlichen Ortsteile werden von der Gemeinde versorgt. 

  Wasseranalyse

 

Deutsche Bahn - Bahn- und Busverbindungen

[www.bahn.de Anreisebutton]

VGN - Bus- und Bahnverbindungen

von      
nach      
am     um     abfragen


Hier finden Sie weitere Fahrpläne für Bus und Bahn im PDF-Format. Damit Sie die PDF-Dokumente öffnen können, benötigen Sie den Acrobat Reader von Adobe. Diesen können Sie unter folgendem Link kostenlos downloaden.


Busfahrplan - Fuchsendorf - Bayreuth - Fuchsendorf - als PDF

Sollten die PDF-Dateien einmal nicht verfügbar sein, so können Sie auch direkt bei ÖPNV nachlesen!
Notrufnummern und Apothekennotdienst

Notrufnummern
Kassenärztlicher Notfalldienst (Vertretung vom Hausarzt) Wochenende
Freitag, 18.00 Uhr bis Montag, 7.00 Uhr und
Mittwoch, 13.00 Uhr bis Donnerstag, 7.00 Uhr
01805 191212

Integrierte Leitstelle ILS
Feuerwehr und Rettungsdienst, Tel. 112



Cathrin Roider
Fachärztin für Allgemeinmedizin
95466 Weidenberg - Birkenstr. 15 - Telefon 09278 260

Außerhalb der Sprechzeiten wenden Sie sich bitte direkt an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter Tel. 116 117.




Praxis Dr. med. Michael Müller

Allgemeinarzt, Sportmedizin, Naturheilverfahren, Chirotherapie, Notfallmedizin, Ernährungsmedizin
95466 Weidenberg - Eichenstr. 1 - Telefon 09278 98455
Dr. med. Stefan Hülper
Facharzt für Allgemeinmedizin, Chirotherapie
95466 Weidenberg - Eichenstr. 1 - Telefon 09278 98455
info@hausarzt-weidenberg-de
www. hausarzt-weidenberg.de

Liebe Patienten,
wir machen Urlaub vom 27. August bis einschließlich Montag 10. September 2018
Vertretung:
Praxis Roider , Weidenberg Tel 260
Dr. Wenz/ Dr. Förschler Bad Berneck, Bahnhofstr.93 Tel. 09273-6677(keine Hausbesuche)

Bitte jeweils vorherige Terminvereinbarung bei den vertretenden Kollegen.
Wochenende und außerhalb der Sprechzeiten Tel 116 117



Notdienstbereitschaft der Apotheken
Bereits vor Jahren hat die Apothekerkammer in München den Verbund der einzelnen Apotheken für die Notdienstbereitschaft verbindlich festgelegt. Die Apotheken sind an diese Einteilung gebunden. Die Notdienstbereitschaft der Apotheke beginnt jeweils Samstag früh um 8.00 Uhr und dauert eine ganze Woche lang.

Für den Monat September 2018 gilt folgende Notdienstbereitschaft:
ab Samstag, 25.08.2018 Apotheke Schütz, Weidenberg
ab Samstag, 01.09.2018 Turm-Apotheke, Kemnath
ab Samstag, 08.09.2018 Stadtapotheke, Kemnath
ab Samstag, 15.09.2018 Franken-Apotheke, Weidenberg
ab Samstag, 22.09.2018 Apotheke, Speichersdorf
ab Samstag, 29.09.2018 Vorstadt-Apotheke, Kemnath

Telefonnummern der Apotheken:
Apotheke Schütz, Weidenberg 09278 216
Franken- Apotheke, Weidenberg 09278 9760
Apotheke, Speichersdorf 09275 9830
Turm- Apotheke, Kemnath 09642 2611
Stadtapotheke, Kemnath 09642 92290
Vorstadt- Apotheke, Kemnath 09642 7037050

 

Bildungseinrichtungen

Kindergärten
Gemeindl. Kindergarten (2-gruppig), Schulstr. 4, 95466 Kirchenpingarten 09278 / 1627

Förderschule (Karl-Gebhardt-Schule)
Schulstr. 3, 95466 Weidenberg 09278 / 8195

Volksschule
Grundschule, Schulstr. 4, 95466 Kirchenpingarten 09278 / 369
Grund- und Mittelschule, Schulstr. 2, 95466 Weidenberg 09278 / 995-0
 

 
Weiterführende Bildungs- und Lehranstalten
Realschulen    
Private Wirtschaftsschule Nibelungenstr.47, 95444 Bayreuth 0921 / 20630
Städt. Wirtschaftsschule Brandenburger Str.12, 95448 Bayreuth 0921 / 78965-0
Staatliche Realschule I An der Bürgerreuth 14, 95445 Bayreuth 0921 / 72604-0
Staatliche Realschule II Adolf-Wächter-Str.8, 95447 Bayreuth 0921 / 62495
Staatliche Realschule Stadionstr. 22, 91257 Pegnitz 09241 / 80419
Realschule Kemnath Schulplatz, 95478 Kemnath 09642 / 620
     
Gymnasien    
Graf-Münster-Gymnasium Schützenplatz12, 95444 Bayreuth 0921 / 75983-0
Gymnasium Christian-Ernestinum Albrecht-Dürer-Str.2, 95448 Bayreuth 0921 / 72603-0
Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Königsallee 17, 95448 Bayreuth 0921 / 79991-0
Richard-Wagner-Gymnasium Wittelsbacherring 9, 95444 Bayreuth 0921 / 75985-0
Wirtschaftwissenschaftliches Gymnasium Am Sportpark 1, 95448 Bayreuth 0921 / 25-1950
Gymnasium Pegnitz Wilhelm-v.-Humboldt-Str.7, 91257 Pegnitz 09241 / 6028
     
Berufsbildende Schulen    
Altenpflegeschule Eduard-Bayerlein-Str. 1, 95445 Bayreuth 0921 / 27764
Berufsfachschule f. Beschäftigungs-
und Arbeitstherapie
und Fachschule f. Heilerziehungspflege
Unteres Tor 10, 95445 Bayreuth 0921 / 76409-0
Berufsfachschule für Diätetik Bernecker Str. 11, 95448 Bayreuth 0921 / 853811
Berufsfachschule für Kosmetik Maxstr. 65. 95444 Bayreuth 0921 / 61210
BRK-Fachschule für Altenpflege Dr.-Franz-Str. 3, 95445 Bayreuth 0921/43321
Hotelfachschule Pfarrer-Dr.-Vogel-Str.31, 91257 Pegnitz 09241 / 3054
Landwirtschaftsschule Adolf-Wächter- Str. 10, 95447 Bayreuth 0921 / 591-0
Staatl. Berufsschule I Kerschensteinerstr.6, 95448 Bayreuth 0921 / 94089
Staatl. Berufsschule II Äußere Badstr. 32, 95448 Bayreuth 0921 / 79220-0
Staatl. Berufs- u. Fachschule für Hauswirtschaft Pfarrer-Dr.-Vogel-Str.31, 91257 Pegnitz 09241 / 2760
Staatl. Fachoberschule und Berufsoberschule Körnerstr. 6, 95448 Bayreuth 0921 / 79208-0
Staatl. Haus- u. Landwirtschaftliche Berufsschule Adolf-Wächter-Str.3, 95447 Bayreuth 0921 / 69618
Staatl.Technikerschule für Agrarwirtschaft Adolf-Wächter-Str. 10, 96447 Bayreuth 0921 / 591-0
Staatsinstitut für die Ausbildung von Fachlehrern Geschwister-Scholl-Platz3, 95445 Bayreuth 0921 / 41603
     
Universitäten    
Universität Bayreuth Universitätsstr. 30, 95447 Bayreuth 0921 / 55-0
Gemeinderat Kirchenpingarten ab 01.05.2008
 Name Anschrift
 Klaus Wagner 1. Bürgermeister Eckartsreuth 20, 95466 Kirchenpingarten
 Claudia Mayer 2. Bürgermeister Kirchweg 10, 95466 Kirchenpingarten
 Otto Schober Weiterer Stellvertreter Tressau 29, 95466 Kirchenpingarten
 Josef Dötsch Reislas 16, 95466 Kirchenpingarten
 Andreas König Kirmsees 36, 95466 Kirchenpingarten
 Alfred Küchler Tressau 33, 95466 Kirchenpingarten
 Rudolf Prechtl Muckenreuth 1, 95466 Kirchenpingarten
 Alexander Reichenberger Lienlas 8, 95466 Kirchenpingarten
 Markus Scherm Muckenreuth 24, 95466 Kirchenpingarten
 Martin Schlosser Kirmsees 25, 95466 Kirchenpingarten
 Holger Seiler Kirchweg 3A, 95466 Kirchenpingarten
 Jürgen Taegert Mühlstraße 8, 95466 Kirchenpingarten
 Astrid Vogl Dennhof 1A, 95466 Kirchenpingarten
 Einrichtung Anschrift Telefon
 Amt für Versorgung u. Familienförderung Hegelstr.2, 95447 Bayreuth 0921 / 605-1
 Arbeitsamt Casselmannstr.6, 95444 Bayreuth 0180 / 1555111
 Bundeswehr Wilhelminenstr.7, 95444 Bayreuth 0921 / 515782
 Deutsche Bahn AG Bahnhofstr.20. 95444 Bayreuth 0921 / 282-340
 Deutsche Post AG Am Briefzentrum 1, 95448 Bayreuth 018023333
 EON Luitpoldplatz 5, 95444 Bayreuth 0921 / 285-0
 Finanzamt Maxstr.12, 95444 Bayreuth 0921 / 609-0
     
 Forstdienststellen    
 Forstbetrieb Fichtelberg - Reviere    
 Sophienthal Sophienthal 7, 95466 Weidenberg 09278 / 7698
 Weidenberg Am Stephansberg 5, 95466 Weidenberg 09278 / 985363
     
 Bayerische Forstverwaltung - Revier    
 Weidenberg Gurtstein 5, 95466 Weidenberg 09278 / 985514
     
 Gewerbeaufsichtsamt Hegelstr.2, 95447 Bayreuth 0921 / 605-02
 Handwerkskammer Kerschensteinerstr.7, 95448 Bayreuth 0921 / 910-0
 Industrie- u. Handelskammer Bahnhofstr.25/27, 95444 Bayreuth 0921 / 886-0
     
 Justizbehörden    
 Amts- u. Landgericht Wittelsbacherring 22, 95444 Bayreuth 0921 / 504-0
 Arbeits- u. Sozialgericht Ludwig-Thoma-Str.7, 95447 Bayreuth 0921 / 593-0
 Verwaltungsgericht Friedrichstr.16, 95444 Bayreuth 0921 / 5904-0
     
 Landesversicherungsanstalt Wittelsbacherring 11, 95444 Bayreuth 0921 / 607-0
 Landratsamt Markgrafenallee 5, 95448 Bayreuth 0921 / 728-0
 Landwirtschaftsamt Adolf-Wächter-Str.10, 95447 Bayreuth 0921 / 591-0
 Polizeiinspektion Land Ludwig-Thoma-Str.4, 95447 Bayreuth 0921 / 506-2230
 Regierung von Oberfranken Ludwigstr.20, 95444 Bayreuth 0921 / 604-0
 Straßenbauamt Wilhelminenstr.2, 95444 Bayreuth 0921 / 606-05
 Telekom Wilhelm-Pitz-Str.1. 95440 Bayreuth 0921 / 18-0
 Vermessungsamt Wittelsbacherring 15, 95444 Bayreuth 0921 / 606-2700
 Wasserwirtschaftsamt Wilhelminenstr.2, 95444 Bayreuth 0921 / 606-06
 Zollamt Goethestr.11, 95444 Bayreuth 0921 / 78925-0
  # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

         
  Adresse: Rathausplatz 1, 95466 Weidenberg
Telefon 09278/977-0 , Fax: 977-77, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten: Mo-Fr 8.00-12.00, Mo-Do 13.30-16.00 Uhr, Passstelle zusätzl. Mittwoch 16.00-18.00 Uhr
         
   Was? Wo? Zuständig Telefon
         
 Abbruch von Gebäuden Bauamt; Landratsamt Herr Bäte 09278 / 977-50
   Abwasserbeseitigung      
   Gebühren, Beiträge Kämmerei/Kasse Herr Böhner 09278 / 977-40
   Hausanschlüsse, Sonstiges Technische Abteilung; Wasserrecht Herr Kastner
Frau Trautner
09278 / 977-30
09278 / 977-23
   An-, Ab- und Ummeldungen Einwohnermeldeamt Herr Will 09278 / 977-46
   Angeln (Fischereischein) Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
   Anmeldung zur Eheschließung Standesamt Herr Wopperer 09278 / 977-24
   Ausländerangelegenheiten Einwohnermeldeamt Herr Will 09278 / 977-46
         
 Bauwesen Bauamt; Landratsamt Herr Bäte 09278 / 977-50
   Bauakten Bauamt; Steueramt Herr Bäte 09278 / 977-50
   Bauanträge Bauamt Herr Bäte 09278 / 977-50
   Bauten Bauamt Herr Bäte 09278 / 977-50
   Bebauungspläne Bauamt Herr Bäte 09278 / 977-50
   Beglaubigungen Standesamt Herr Wopperer 09278 / 977-24
   Beiträge Kämmerei/Kasse Herr Böhner 09278 / 977-40
   Bestattungswesen Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
   Bodenverkehr Bauamt Herr Unterburger 09278 / 977-49
         
 Datensicherung Geschäftsleitung Herr Wopperer 09278 / 977-24
   Denkmalschutz Bauamt Herr Bäte 09278 / 977-50
   Dorferneuerung Bauamt Herr Bäte 09278 / 977-50
         
 Eheschließung Standesamt Herr Wopperer 09278 / 977-24
   Ehefähigkeitszeugnis Standesamt Herr Wopperer 09278 / 977-24
   Einbürgerungen Einwohnermeldeamt Herr Will 09278 / 977-46
   Entwässerungen Wasserrecht; Bauamt Frau Trautner 09278 / 977-23
   Erziehungshilfen Soziales Herr Rieß 09278 / 977-53
         
 Feuerwehren Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
   Friedhof Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
   Fischereischeine Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
   Flächennutzungspläne Bauamt Herr Bäte 09278 / 977-50
   Fremdenverkehr Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
   Führerscheinanträge Einwohnermeldeamt Herr Will 09278 / 977-46
   Fundbüro Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
         
 Gaststättenerlaubnis Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
   Gebühren Steueramt; Kasse Herr Böhner 09278 / 977-40
   Geburtenanmeldung Standesamt Herr Wopperer 09278 / 977-24
   Gemeindepartnerschaften Geschäftsleitung Herr Bauer 09278 / 977-22
   Gewerbe Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
   Grünordnungs- und
 Landschaftspläne
Bauamt, Landschaftspflege Herr Bäte 09278 / 977-50
   Grundstücksverwaltung Steueramt Herr Unterburger
Herr Rieß
09278 / 977-49
09278 / 977-53
         
 Hausakten Steueramt Herr Böhner 09278 / 977-40
 Haushaltsbescheinigung
 für Kindergeld
Einwohnermeldeamt Herr Will 09278 / 977-46
         
 Jugendschutz Soziales Herr Rieß 09278 / 977-53
         
 Kanalisation Wasserrecht; Technische Abteilung; Klärwart Herr Kastner 09278 / 977-30
   Kinderausweise Passamt Frau Will 09278 / 977-47
   Kindergärten Soziales Frau Trautner 09278 / 977-23
   Kirchenaustritte Standesamt Herr Wopperer 09278 / 977-24
   Kläranlagen Wasserrecht; Technische Abteilung; Klärwart Frau Trautner
Herr Langsteiner
09278 / 977-23
09278 / 977-29
   Kultur Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
         
 Lärmbekämpfung Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
   Landschaftsschutz/-pflege Bauamt; Landschaftspflege Herr Bäte 09278 / 977-50
   Lebensbescheinigungen Einwohnermeldeamt Herr Will 09278 / 977-46
   Liegenschaftsverwaltung Steueramt Herr Unterburger 09278 / 977-49
   Lohnsteuerkarten Einwohnermeldeamt Herr Will 09278 / 977-46
         
 Müllabfuhr Ordnungsamt; Landratsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
         
 Naturschutz Bauamt; Landschaftspflege Herr Bäte 09278 / 977-50
         
 Obdachlose Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
   Öffentlicher Personennahverkehr Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
   Öffentlichkeitsarbeit Geschäftsleitung Herr Bauer 09278 / 977-22
   Ordnungswidrigkeiten Geschäftsleitung Herr Bauer 09278 / 977-22
         
 Pachtwesen Steueramt Herr Böhner 09278 / 977-40
   Passangelegenheiten Passamt Frau Will 09278 / 977-47
   Personalabrechnung Personalabrechnung Frau Sedlmeier 09278 / 977-41
  Personalangelegenheiten Geschäftsleitung
Personalwesen
Herr Bauer
Frau Poltorak
09278 / 977-22
09278 / 977-26
   Personalausweise Passamt Frau Will 09278 / 977-47
   Personenstandsurkunden Standesamt Herr Wopperer 09278 / 977-24
   Personenstandswesen Standesamt Herr Wopperer 09278 / 977-24
   Polizeiliche Führungszeugnisse Einwohnermeldeamt Herr Will 09278 / 977-46
   Problemmüll Ordnungsamt; Landratsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
         
 Rechtswesen Geschäftsleitung Herr Bauer 09278 / 977-22
   Rentenanträge Renten Herr Rieß 09278 / 977-53
   Rentenversicherung Renten Herr Rieß 09278 / 977-53
   Rundfunkgebührenbefreiung Soziales Herr Rieß 09278 / 977-53
         
 Schulangelegenheiten Geschäftsleitung Herr Bauer 09278 / 977-22
   Schwerbehindertenbetreuung Soziales Herr Rieß 09278 / 977-53
   Seniorenbetreuung Soziales Herr Rieß 09278 / 977-53
   Sitzungsdienst Geschäftsleitung Herr Bauer 09278 / 977-22
   Sozialhilfe Soziales Herr Rieß 09278 / 977-53
   Sozialer Wohnungsbau Bauamt Herr Bäte 09278 / 977-50
   Sozialversicherung Renten Herr Rieß 09278 / 977-53
   Spendenbescheinigungen Kasse Frau Preißinger 09278 / 977-39
   Sperrmüllgutscheine Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
   Städtebauförderung Bauamt Herr Bäte 09278 / 977-50
   Staatsangehörigkeitsnachweis Einwohnermeldeamt Herr Will 09278 / 977-46
   Steuern Steueramt Herr Böhner 09278 / 977-40
   Sterbefallanzeige Standesamt Herr Wopperer 09278 / 977-24
   Straßen/-beleuchtung; Wege Ordnungsamt
Technische Abteilung
Herr Rauh
Herr Langsteiner
09278 / 977-20
09278 / 977-29
   Straßenverkehrswesen Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
         
 Tierschutz Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
         
 Übergeordnete Planungen Bauamt Herr Bäte 09278 / 977-50
   Umlegungen Bauamt Herr Bäte 09278 / 977-50
   Unterschriftsbeglaubigungen Standesamt Herr Wopperer 09278 / 977-24
         
 Vaterschaftsanerkenntnisse Standesamt Herr Wopperer 09278 / 977-24
   Veränderungssperren Bauamt Herr Bäte 09278 / 977-50
   Vorkaufsrechte Bauamt Herr Unterburger 09278 / 977-49
   Vermögensverwaltung Kämmerei Herr Dumbach 09278 / 977-37
   Versammlungs- und
 Vereinswesen
Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
   Volkszählungen Einwohnermeldeamt Herr Will 09278 / 977-46
   Vermessung, Feldgeschworene Bauamt Herr Unterburger 09278 / 977-49
         
 Wahlen und Volksbegehren Geschäftsleitung Herr Bauer 09278 / 977-22
   Wasserversorgung Wasserrecht, Wasserwart Frau Trautner 09278 / 977-23
   Gebühren, Beiträge Kämmerei, Steueramt Herr Böhner 09278 / 977-40
   Hausanschlüsse Technische Abteilung, Wasserwart Frau Trautner
Herr Kastner
09278 / 977-23
09278 / 977-30
   Waffensachen/ - scheine Ordnungsamt Herr Rauh 09278 / 977-20
   Wehrerfassung Einwohnermeldeamt Herr Will 09278 / 977-46
   Winterdienst Ordnungsamt; Technische Abteilung Herr Rauh
Herr Langsteiner
09278 / 977-20
09278 / 977-29
   Wohngeld Einwohnermeldeamt Herr Will 09278 / 977-46
         
 Zuschüsse Vereine Kämmerei, Bauamt Herr Rauh
Herr Dumbach
09278 / 977-20
09278 / 977-37

 Öffnungszeiten

Geschäftsstelle VG Weidenberg
Mo - Fr 8.00 - 12.00, Mo - Do 13.30 - 16.00 Uhr
Die Passstelle ist am Mittwoch bis 18.00 Uhr geöffnet



Anlaufstellen der VG Weidenberg

Birk, Gemeinschaftshaus - Di 18.00 - 19.00 Uhr
Emtmannsberg, Gemeindekanzlei - Fr 17.00 - 18.00 Uhr
Kirchenpingarten, Gemeindekanzlei - Di 18.00 - 19.00 Uhr
Neunkirchen a. Main, Feuerwehrgerätehaus - Mi 17.00 - 18.00 Uhr
Seybothenreuth, Rathaus - Do 18.00 - 19.00 Uhr
Stockau, Feuerwehrgerätehaus - Mi 18.15 - 19.00 Uhr

Soweit an den genannten Tagen ein Feiertag ist, entfallen die Zeiten.

Die Außenstellen nehmen Anträge (gilt nicht für Pass- und Ausweisanträge!)
entgegen und geben ggf. sachbehandelte Angelegenheiten wieder aus.
Der Besuch der Außenstelle ist nicht ortsbezogen.



Wertstoffhöfe

Kirchenpingarten
jeden Samstag 09.00 bis 11.00 Uhr

Emtmannsberg
April bis Oktober - Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr, Samstag 11.00 bis 13.30 Uhr
November bis März - Samstag 11.00 bis 14.00 Uhr

Seybothenreuth
jeden 1. u. 3. Samstag im Monat 10.00 bis 11.00 Uhr
und täglich 07.00 bis 09.00 Uhr

Weidenberg
jeden Mittwoch 17.00 bis 18.00 Uhr
jeden Freitag 16.00 bis 18.00 Uhr
jeden Samstag 10.00 bis 12.00 Uhr
jeden 1. Montag mit Mittwoch im Monat: Wertstoffmobil



Bücherei in der Verbandsschule
Jeden Dienstag 18.00 bis 19.00 Uhr



Hallenbad
Dienstag bis Freitag 18.30 bis 21.30 Uhr
Samstag 14.00 bis 17.00 Uhr



Sprechstunden Bürgermeister
Emtmannsberg - Tel. 0160/5820003, jeden Freitag 18.00 bis 19.00 Uhr
Birk - Tel. 09209/1867, jeden Dienstag 18.00 bis 19.00 Uhr
Kirchenpingarten - Tel. 09278/505, jeden Freitag 17.00 bis 19.00 Uhr
Seybothenreuth - Tel. 09275/238, jeden Montag 17.00 bis 19.00 Uhr
oder 0171/4379244, jeden Donnerstag 17.00 bis 19.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Weidenberg - Tel. 09278/97733, telefonisch ODER persönliches Gespräch
nach tel. Terminvereinbarung, im übrigen keine festen Sprechstunden



Beratungszeiten der AOK Bayreuth

Die Beraterinnen und Berater der AOK beantworten Ihnen jeweils am
Mittwoch von 8 Uhr bis 12 Uhr im Rathaus Weidenberg, Rathausplatz 1,
Ihre Fragen zur Gesundheit und Krankenversicherung.
Telefonisch erreichen Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner täglich unter 0921/288213.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok